In Allgemein vom 23. Januar 2019

Der klassische Weg: Hochschulstudium

  • Für das Studium ist keine bestimmte Studienrichtung vorgeschrieben.
  • Die meisten Wirtschaftsprüfer (ca. 80%) haben ein Studium der Betriebswirtschaft absolviert, weil der Beruf ein umfassendes betriebswirtschaftliches Wissen erfordert.
  • Gut geeignet sind aber auch Studiengänge wie Jura, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder IT.
  • Zahlreiche Hochschulen haben ihre Vorlesungen, Übungen und Seminare bereits auf das wirtschaftliche Prüfungs- und Treuhandwesen ausgerichtet.